Schon gewusst?

Vom Hersteller wird eine regelmäßige Wartung der Behandlungseinheiten empfohlen. Schützen Sie mit einer professionellen Wartung Ihre Einheiten und somit Ihre Investition. Unsere Servicetechniker erledigen die Wartung fachgerecht und kompetent bei Ihnen in der Praxis. …weiterlesen
In unserem Newsbereich halten wir Sie über alle (Produkt)Neuigkeiten und Veranstaltungen auf dem Laufenden!…weiterlesen
Mit dem bewährten Managed-IT-Service Konzept optimieren wir Ihre firmeninternen Prozesse, um Ihren Arbeitsalltag effizienter zu gestalten. Unser geschultes Fachpersonal kann Ihnen schon nach kurzer Zeit Entscheidungen zu vielen Handlungsabläufen abnehmen, um in Ihrem Sinne Ihre IT zu managen. …weiterlesen

Datenschutz

Datenschutz als Wettbewerbsvorteil

Über die Verwendung und Preisgabe seiner persönlichen Daten zu bestimmen, ist ein im Grundgesetz verankertes Recht aller Bürgerinnen und Bürger. Geschützt werden dabei nicht Daten, sondern die Freiheit der Menschen, selbst zu entscheiden, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über sie weiß.

Wir alle wünschen uns einen vertrauensvollen, gesetzeskonformen Umgang mit unseren persönlichen Daten in unserem Sinne. Sie als Kunde oder Geschäftspartner können zu Recht genau das von uns erwarten.

Unser Ziel ist es, den Datenschutz in der täglichen Praxis bei uns und unseren Kunden nicht in den Hintergrund rücken zu lassen, sondern seine Priorität zu erhöhen. Datenschutz muss in der heutigen Gesellschaft kein Hauptproblem sein, sondern der Nachweis, dass das eigene Unternehmen gesetzliche Datenschutzrichtlinien einhält oder sogar darüber hinaus geht, kann ein echter Wettbewerbsvorteil sein.
 

Datenschutz: Sorgfaltspflicht der Geschäftsführung

Der großen Mehrheit der deutschen Unternehmen drohen derzeit hohe Bußgelder aufgrund der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen EU-Datenschutzgrundverordnung. Der Grund: Jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat sich bisher noch nicht mit DSGVO beschäftigt. (Die Quelle finden Sie hier.)

Mit einem Verstoß gegen den gesetzlichen Datenschutz besteht jedoch nicht nur ein erhebliches finanzielles Risiko, sondern damit einhergehend eine massive Rufschädigung und Auftragsverluste.

Gerade mittelständischen Unternehmen ist häufig gar nicht bewusst, welche rechtlichen Konsequenzen sie über die unmittelbaren wirtschaftlichen Schäden hinaus erwarten, der Umgang mit dem Thema Datenschutz wird zu sorglos angegangen.

Dabei herrscht bei diesem Thema Sorgfaltspflicht der Geschäftsführung: Geschäftsführer haften persönlich für die lückenlose Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Datenschutz ist somit Chefsache.
 

W&B - Ihr zertifizierter Partner im Bereich Datenschutz

Datenschutz muss kein Problemfall sein: Wir bieten Ihnen fachliche Unterstützung bei der Ausübung der Tätigkeiten Ihres Datenschutzbeauftragten, führen gezielte Datenschutzanalysen in Ihrem Unternehmen durch und speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Schulungen ermöglichen Ihnen einen umfassenden Einblick in diese Thematik. Mit Rat und Tat stehen wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung einer ganzheitlichen Datenschutzstrategie zur Verfügung.


Datenschutzbeauftragter - extern oder intern?

Ab wann ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden muss, hat der Gesetzgeber im BDSG definiert. Dabei gilt: Sollen mehr als 9 Mitarbeiter regelmäßig mit automatisierter Datenverarbeitung (Erhebung oder Nutzung) zu tun haben, besteht die Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Ebenso dann, wenn mindestens 20 Personen beschäftigt werden, welche regelmäßig mit nicht automatisierter Datenverarbeitung zu tun haben.

Der Datenschutzbeauftragte übernimmt die Verantwortung für den Bereich Datenschutz, muss fachlich umfassend qualifiziert sein und über eine persönliche Eignung verfügen. Ein Mitarbeiter mit einer solch speziellen Qualifikation ist häufig nicht im eigenen Unternehmen vertreten. Es ergäbe sich daher ein hoher und somit teuer Schulungsbedarf, um Mitarbeiter entsprechend auszubilden. Darüber hinaus genießt ein interner Datenschutzbeauftragter einen sehr hohen Kündigungsschutz.

Eine mögliche Alternative ist die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten. Unsere entsprechend den gesetzlichen Anforderungen qualifizierten Mitarbeiter stehen Ihnen hierfür zur Verfügung.

Für Sie können wir den externen Datenschutzbeauftragten stellen, die notwendigen Verfahrensverzeichnisse erarbeiten, auf die gesetzlichen Notwendigkeiten bei der vertraglichen Regelung der Auftragsdatenverarbeitung hinweisen, Sie sensibilisieren und Führungskräfte und Mitarbeiter schulen. Unser kompetentes Team steht Ihnen für alle  internen und externen Anfragen zur Verfügung.
 

Datenschutzcheck durch W&B

Mit unserem ITQ-Basis-Audit helfen wir Ihnen, einen gesetzeskonformen Datenschutz in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Anhand des Checks ermitteln wir, wie der aktuelle Stand im Bereich Datenschutz bei Ihnen ist und wo es noch Verbesserungsbedarf gibt. Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie der Datenschutz in Ihrem Unternehmen voran gebracht werden kann. Unser gemeinsames Ziel mit Ihnen ist es, einen gesetzeskonformen Zustand zu erreichen.

Dieser Check ist geeignet für Betriebe mit bis zu 50 PC-Arbeitsplätzen